Aktuelle Corona-Infektionen in Wuppertal: wuppertal.de

 

Stolpersteine sollen gegen das Vergessen helfen

Internationaler Gedenktag für die Opfer des Holocaust auch in Ronsdorf

Mehr als 70.000 solcher Stolpersteine hat der Künstler Gunter Demnig seit 1992 verlegt. Sie sollen auf die letzten Wohnorte von Opfern des Faschismus hinweisen. Auch in Ronsdorf sind diese kleinen Mahnmale an verschiedenen Stellen zu finden. (Foto: AS)

(Ro./AS) Sie sollen zum Innehalten anregen – und zum Nachdenken: Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Seit 1992 verlegt er in ganz Deutschland kleine, im Pflasterboden der Gehwege eingelassene Gedenktafeln vor Häusern, in denen früher Menschen lebten, die der Willkür des NS-Regimes zum Opfer fielen.

mehr ...